Ohne Pass keine Reise

Anleitung für eine Weltreise "How to travel around the world"

Nun haben wir es endlich geschafft eine Anleitung online zu stellen die dir zeigen soll, was man bei der Vorbereitung einer Langzeit/Weltreise alles zu beachten hat.

(Lass dich aber nicht abschrecken, es ist auf jeden Fall machbar und so viel wie es scheint ist es dann doch nicht.)

Schritt EINS: Was ist deine Motivation?

Anleitung WeltreiseWer träumt denn nicht davon, dahin zu Reisen wo es einen hin treibt und unglaubliche Erfahrungen zu machen. Von einem unabhängigen Leben auf Reisen! 

Häufig werden diese Gedanken schnell vom Alltag eingeholt. Schalte ab, denke nicht an deine Verpflichtungen zu Hause. 

Träume von dem was du erleben möchtest. Du wirst schnell merken was genau du möchtest! Bist du bereit alles dafür zu geben dich in das Abenteuer zu stürzen? Werde dir bewusst, was du für dein Ziel aufgeben musst. 

Denn um so länger du wartest und dir Gedanken machst umso mehr Zeit geht verloren, Zeit von der du vermutlich eh schon viel zu wenig hast. Also worauf wartest du, verliere deine Wünsche und Träume nicht aus den Augen, beginne deine Reise! 

Deine Reise, deine Freiheit beginnt im Kopf, lass dich von dein Träumen leiten.

 


Schritt ZWEI: Familie und Freunde über dein Vorhaben informieren

Gili Kedis

Nachdem du dir deine eigenen Gedanken gemacht hast und dich für den Schritt entschieden hast, folgt der nächste!

Informiere deine Freunde und Familie. Somit machst du das Ding fest, für dein eigenes Ego, gibt es nach der Ankündigung vermutlich kein zurück mehr! 
Es gibt immer wieder Freunde, Verwandte oder auch bekannte oder unbekannte, die deine Entscheidung nicht verstehen können. Dein „sicheres Leben“ aufgeben hier in Deutschland… Dann stelle einfach die Gegenfrage, was ist heute noch sicher? Die Sicherheit ist doch nur, dass du dein eigenes Leben so lebst wie du es dir vorstellst, dass sollte für dich sicher sein!

Eine andere Sicherheit kann dir keiner Geben, kein Land, kein Staat und auch keine andere Person. Selbst dein Job ist nicht Sicher, wie häufig kommt es vor das Angestellte entlassen werden müssen. 

Das Leben in Deutschland ist schon längst nicht mehr sicher, wie viele Anschläge gibt es mittlerweile in Deutschland. (Deutschland ist seit dem letzten WEF-Ranking im Jahr 2015 um 31 Plätze abgerutscht Deutschland belegt nur noch Platz 51!! (Quelle hier)

Lass dir nicht einreden, du könntest das nicht. Du musst dir bewusst machen, du hast am Ende nicht viel zu verlieren! Wenn du der Meinung bist, du kannst unterwegs nicht mehr und brauchst wieder einen Alltag wie du ihn früher geführt hast, dann kannst du immer noch zurückkehren.

 


Schritt DREI: Setze dir kein Ende im Vorfeld

Setze dir kein festes Ende der Reise, es kommt sowieso anders als man denkt. Plan nicht zu viel im Vorfeld, genieße die Augenblicke auf der Reise. Du gelangst sonst ganz schnell wieder unter deinen, dann größten Feind, dem „Zeitdruck“ – den kennst du ja sicherlich schon aus deinem Alltag, die Zeit hat dich sonst wieder voll im Griff.

Du wirst nicht einfach sagen: 

Hier gefällt es mir so gut, hier bleibe ich jetzt mal 2 Monate! 

Löse dich von dem Deutschen Planungsdenken!

Genieße den Moment!

Außerdem wird es einige geben die dich belächeln, wenn du doch früher als geplant nach Hause zurückkehrst. Ganz nach dem Motto:

Na, hat das Geld doch nicht gereicht? War die Reise doch nichts für Dich?

Ja auch damit haben wir schon Erfahrung gemacht!


 

Schritt VIER: Checkliste

Wir stellen dir hier eine Checkliste (TO DO LIST) für deine Reise zur verfügung. Zugegeben es sieht viel aus, aber die Punkte hat man sehr schnell abgearbeitet. 


 Schritt FÜNF: Job kündigen/ Auszeit

 Du solltest dir überlegen ob es für dich Sinn macht, deinen Job zu kündigen!

Wenn du deinen Job kündigst und keine feste Zeit für deine Reise vorgegeben hast, reist du frei und ohne dem Gefühl, ich muss in ein, drei, sechs oder zehn Monaten wieder arbeiten. 

Deshalb haben wir uns für die Kündigung entschieden. Du kannst aber natürlich auch mit deinem Chef verhandeln.

Eventuell kommt ja auch ein Sabbatjahr in Frage?

Oder du bist gerade mit deiner Ausbildung bzw. deinem Studium fertig und hast jetzt Zeit zum Reisen.

Du kannst natürlich auch von Unterwegs aus, als digitaler Nomade oder Freelancer arbeiten. Es gibt sehr viele Möglichkeiten seine Reisekasse aufzubessern.
Wenn du dazu fragen haben solltest kannst du uns gerne eine Mail schreiben.

 


Schritt SECHS: Start der Reise festsetzen und die Abmeldung aus Deutschland

Setze dir ein festes Datum für deinen Reisebeginn. Buche evtl. schon deinen ersten Flug, somit ist das Datum save. Das Datum ist ein guter Anhaltspunkt alle Punkte von der Checkliste müssen im Vorfeld abgearbeitet werden.

Das soll vorerst unser letzter Zeitdruck sein, dieser Druck ist natürlich positiv er pusht uns, alles bis zum Datum erledigt zu haben.

Außerdem kommt noch die eventuelle Abmeldung aus Deutschland dazu. 

Vorteile:

  • Du bist nicht mehr Pflicht-krankenversichert, somit musst du keine Beiträge in die Krankenkasse einzahlen
  • Du kommst aus sämtlichen Verträgen und Abo’s durch eine außerordentliche Kündigung raus. Dazu benötigst du nur deine Abmeldebescheinigung
  • Du bekommst in fremden Ländern schneller ein Ersatz Ausweisdokument wenn Du deins verlieren solltest (auch dafür benötigst du die Abmeldebescheinigung)
  • Du bist, wenn du dich nicht länger als 183Tage in Deutschland aufhältst und keinen gewöhnlichen Wohnsitz in Deutschland hast, nicht verpflichtet Steuern zu zahlen! Hier erfährst du mehr über Steuerfreies Leben!

 

Nachteile:

  • Du bist nicht Pflicht Krankenversichert (im Ausland, außerhalb der EU bringt die Krankenversicherung eh nichts)
  • Du musst eine Auslandskrankenversicherung abschließen (Wenn Du länger auf Reisen bist musst Du eh eine extra Reiseversicherung haben)
  • Du bekommst einen vermerk in deinem Ausweis „ohne festen Wohnsitz“ (Haben wir nicht bekomme – der Beamte sagte zu uns das dies nur extra Arbeit geben würde den Aufkleber bei der Rückkehr nach Deutschland wieder ab zu fummeln. Deshalb bekommt man diesen Aufkleber bei uns nicht.)
  • Es ist schwierig Versicherungen abzuschließen und ein Konto zu eröffnen
  • Ein Gewerbe kann ohne festen Wohnsitz nicht über deinen Namen angemeldet werden. Also musst du es abmelden oder umschreiben, auf eine andere Person. 

Wir haben uns aus Deutschland abgemeldet, da die Vorteile unserer Meinung nach überwiegen. Denn wir hatten Internet/Telefon, 2 Handyverträge und Zeitschriften Abo’s mit monatlichen 180€ Fixkosten. 

Das ist eine Menge Geld die man durch die Abmeldung sparen kann!

Auch möchten wir die 183 Tage Regelung nutzen um Steuerfrei zu leben! Der einzige Nachteil der im Grunde aber nur halb so schlimm ist, ist die Abmeldung unserer Gewerbe. Durch die 183 Tage Regelung wird uns hier aber eine neue Tür geöffnet.

 


  Schritt SIEBEN: Aufgaben die zu erledigen sind

 

Wohnung kündigen/verkaufen

Kündige deine Wohnung, vermiete Sie oder verkaufe sie. Das gesparte Geld kannst du auf der Reise gut gebrauchen. Natürlich könntest du auch Airbnb nutzen um deine Wohnung unterzuvermieten, dafür benötigst du aber die Genehmigung von deinem Vermieter.
Wenn du deine Wohnung behältst, dann hast du deinen gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, somit musst du auch in Deutschland steuern zahlen.
Und die 183 Tage Regelung kommt für dich nicht in Frage.

 

Miste dein/e Wohnung/Haus komplett aus!

Setze dir als Ziel nur noch 2 Kartons zu behalten. Und versuche dich daran zu halten. Kein Mensch braucht auf der Weltreise 40 Kartons in irgendeinem Lager. Wer weiß ob du überhaupt wiederkommst. Außerdem fühlt es sich einfach unglaublich gut an, dass ganze unnütze Zeug zu verkaufen, verschenken oder zu Spenden. Erkundige dich über Flohmärkte in deiner Nähe und versuche dort etwas zu verkaufen. Oder auf den bekannten Online Plattformen Ebay/ Ebay Kleinanzeigen wird man auch fast alles los.

Außerdem solltest du dir überlegen, dein Auto/Motorrad usw. zu verkaufen.

Wir haben unser Auto und Moped verkauft und haben dafür noch gutes Geld bekommen. 

Auch Klamotten lassen sich im Internet über z.B. Kleiderkreisel gut verkaufen. Alles was du nicht los wirst kannst du an Institutionen Spenden. Frag im Kinderheim/ Altenheim vor Ort nach oder bringe deine letzten Sachen in einen Sozialladen.

Schmeiß den Ballast über Board und hole dir deine Freiheit. Blogeintrag zum Thema Ballast loswerden. Klicke hier!

 

Kündigung von Verträgen/ Mitgliedschaften

Kündige alle Mitgliedschaften und Verträge. Solltest du dich aus Deutschland abmelden, kommst du aus allen Verträgen sofort zum Abmeldedatum heraus. Deine Mitgliedschaft im Fitnessstudio, deine Monatskarte, die Bahncard, Zeitschriften-Abos und Internet und Handy Verträge benötigst du auf deiner Langzeitreise nicht. Hier findest du viele Vorlagen, um deine Kündigung zu schreiben.

 

Denke auch an die Abmeldung deines Autos, beim Finanzamt, Krankenkasse und bei der Rentenversicherung!

Das Finanzamt bekommt von uns eine Postanschrift unter der wir kontaktiert werden können. Damit wir unsere letzte Steuererklärung noch machen können (für 2017). 
Deine Krankenversicherung wird versuchen dir eine Anwartschaft anzudrehen.
Wir haben diese nicht angenommen, da wir eine Vollmacht  erstellen, so dass wenn etwas sein sollte, Femkes liebe große Schwester uns bei sich im Haus beim Einwohnermeldeamt  anmeldet. 
Somit ist unsere alte Krankenversicherung verpflichtet uns dann, ab dem Zeitpunkt an dem wir zurück in Deutschland sind wieder aufzunehmen. Und bis zu dem Zeitpunkt der Grenzüberschreitung sind wir über die Auslandskrankenversicherung versichert. 

Wenn du aber lieber auf Nummer sicher gehen willst oder Privatpatient bist, dann kannst du das Angebot der Krankenkasse auch annehmen, dafür zahlst du dann zwischen 40 und 150 Euro im Monat und sicherst dir so das deine Krankenkasse dich nach der Rückkehr wieder aufnimmt. 

Dazu sind die Krankenkassen aber eh verpflichtet!

In die Rentenkasse kannst du weiter einzahlen, musst du aber nicht. 

Wir verzichten erstmal auf die weitere Einzahlung (wir müssen wenn wir wieder kommen, ja eh bis 70 oder 75 weiter arbeiten… also noch genug Zeit was einzuzahlen!).

Auch hier reicht ein Anruf.

Steuererklärung

Deine Steuererklärung solltest du unbedingt machen bevor du auf Reise gehst! Es gibt einige Vereine die dir dabei sehr günstig helfen, solange du nicht selbstständig bist. 

Durch unsere Selbstständigkeit (Kleingewerbe) mussten wir allerdings einen Steuerberater aufsuchen, da noch einige Jahre bei uns offen wahren. Das hat uns bis jetzt aber schon eine Steuernachzahlung von +1900 Euro eingebracht. Und das sind nur die Jahre von 2012 bis 2015 von Femke. Also da ist noch einiges offen!

 

Postanschrift

Gebe deine Postanschrift/Nachsendeantrag bei jemand an, der langfristig irgendwo wohnen bleibt und den du gut kennst.

Wir lassen unsere Post ebenfalls zu Femkes Schwester schicken.
Und auch dafür erhält sie eine Vollmacht um alles öffnen zu dürfen!


Arbeitssuchend melden!

Melde dich beim Arbeitsamt arbeitssuchend: siehe hier!

Kurz zusammengefasst wie du dabei vorgehst:

  • Als erstes musst du deinen Job kündigen
  • Im Anschluss den Anspruch auf Arbeitslosengeld wahren und…
  • Die 12 Wöchige Sperrfrist wird einem gesetzt, da die Weltreise für das Arbeitsamt kein „wichtiger Grund“ ist zu kündigen.
  • Sich innerhalb der nächsten 3 Tage für mind. einen Tag Arbeitssuchend melden und ein Gespräch mit einem Sachbearbeiter führen und den Tag der Arbeitslosigkeit und den der Abmeldung vom Amt festlegen.
  • Dann kannst du im Anschluss direkt ( nach einem Tag Arbeitssuchend) in den Flieger steigen und musst am ersten Tag deiner Arbeitslosigkeit nicht anwesend sein.
  • Wenn du wieder nach Deutschland kommst, hast du jetzt einen Anspruch auf Arbeitslosengeld und kannst diesen innerhalb von 4 Jahren geltend machen! 

Also nicht länger als 4 Jahre im Ausland bleiben, wenn du dein Arbeitslosengeld erhalten möchtest.

 Impfungen

Informiere dich welche Impfungen du gegebenenfalls benötigst oder welche du zum einreisen brauchst. 
Wenn du dir unsicher bist und dich aber Impfen lassen möchtest, gehe zu einem Tropeninstitut.
Wir möchten wenn irgendwie möglich auf Impfungen verzichten. Nur die Hepatitis A und B Impfung werden wir noch mitnehmen und unsere Standard Impfungen kontrollieren… Aber auf besondere Impfungen verzichten wir auf unserer Reise komplett!
Du solltest dir gut überlegen, welche Impfungen du benötigst und auf welche du eventuell verzichten kannst.

Internationaler Führerschein

Beantrage einen Internationalen Führerschein, der gilt nur in Verbindung mit deinem EU-Führerschein und ist 3 Jahre gültig. Der Führerschein kostet dich zwischen 15€ und 20€, es lohnt sich diesen mit auf Reisen zu nehmen. Eventuell möchtest du unterwegs ein Auto mieten oder kaufen.

Für die Beantragen des Internationalen Führerscheins, benötigst du ein biometrisches Foto, deinen EU-Kartenführerschein, deinen Reisepass oder Personalausweis und zwischen 15 und 20€.

Am besten informierst du dich vorher noch einmal auf der Webseite deiner zuständigen Führerschein stelle.

Reisepass

Beantrage deinen Reisepass frühzeitig wenn du noch keinen besitzt oder deiner abläuft! Die Bearbeitungszeit dauert ca. 6 Wochen, die Zeit solltest du auf jeden Fall einplanen.

Spare so viel und wo du kannst

Hierzu hab ich 3 sehr gute Beiträge auf dem Blog von PANIMAWI entdeckt (die Zwei stecken zur Zeit auch in der Reisevorbereitung). Hier gelangst du direkt zum ersten Artikel, zum zweiten und zum dritten.

 


Schritt ACHT: Visa

Ballast loswerden Alltagsgewusel

Mache dir Gedanken wie lange und was du in dem jeweiligen Land vor hast, in das du einreist. Die Visa Bestimmungen sind ziemlich unterschiedlich, in den meisten Ländern erhält man ein „Visa on Arrival“. Also eine Aufenthaltsgenehmigung für z.B. 15 Tage in Vietnam über 30 Tage in Thailand bis hin zu 90 Tage in Malaysia. Du kannst natürlich unterschiedliche Visa für verschiedene Zwecke beantragen. Du solltest dir im Vorfeld auf der Seite des auswärtigen Amtes genau durchlesen, wie die aktuellen Visa Bestimmungen in deinem Zielland sind. 

Hier kommst Du zur Seite vom auswärtigen Amt! 

Unterwegs kannst Du natürlich auch sogenannte Visa-Runs einlegen.

Das heißt du verlässt ein Land kurz vor der Ausreisefrist in ein Nachbarland und reist direkt wieder zurück. Dann erhält du einen Stempel mit einer weiteren Aufenthaltsgenehmigung. Aber auch hier musst du dich im Vorfeld gut informieren, denn z.B. für Vietnam gilt, du darfst 15 Tage „Visafrei“ bleiben, musst dann aber mindestens 30 Tage das Land verlassen bevor du weitere 15 Tage erhältst. In Malaysia, Thailand und Indonesien z.B. ist ein „Visa Run“ möglich! Man kann häufig Reisepaket vor Ort buchen, das Paket beinhaltet einen Grenzübertritt in das Nachbarland, den Rücktransport und den Stempel für deinen Reisepass.  

 


Schritt NEUN: Auslandskrankenversicherung

Du benötigst eine Auslandskrankenversicherung. 

Hier ist wichtig zu klären: möchtest du auf deiner Reise nach Amerika? Denn wenn du dort hin möchtest, dann wird die Versicherung in den meisten Fällen teurer.

Wir haben uns die Versicherung von STA-Travel rausgesucht und werden uns dort erstmal für 12 Monate versichern und zahlen für beide zusammen exkl. Amerika ca. 1000€. Im vergleich zur Hanse Merkur dort würden wir, für fast den selben Versicherungsumfang 3200€ zahlen.

Bei einigen anderen Anbietern sind 6 Wochen im Heimatland mitversichert, wie bei der Hanse Merkur und STA-Travel. Bei dem ADAC zum Beispiel gar keine.

Über den ADAC kann man sich höchstens 2 Jahre versichern lassen im Ausland.

Bei der Hanse Merkur zum Beispiel bis zu 5 Jahre. 

Wie du siehst gibt es auch hier wieder viel zu recherchieren welche Krankenversicherung am besten zu dir passt.

Bei der vorzeitigen Rückkehr in die Heimat, erhält man anteilig seine bezahlten Beiträge zurück. Dafür musst du nur mit dem Rückflugticket beweisen, dass du wieder in Deutschland bist. 

Hier habe ich dir mal einige Auslandsversicherung zum vergleichen aufgelistet!

 

ADAC (bis zu 2 Jahre)

Hanse Merkur ( bis zu 5 Jahre)

World Nomads (bis 2 Jahre)

STA Travel (bis zu 5 Jahre)

ProTrip (bis zu 6 Jahre)

Care Med (bis 2 Jahre)

 


Schritt ZEHN: Unsere Packliste!

Hier haben wir Dir aufgelistet, was wir auf unserer Reise alles dabei haben!

 


Schritt ELF: Abschalten. Entspannen. Genießen.

Genieße deine Wunderbare Reise. 

Wenn du diese vorherigen Zehn Schritte beachtest, dann kannst du beruhigt reisen gehen und dein neues Leben einfach genießen!

Wir wünschen dir viel Spaß und Erfolg bei der Planung deiner Reise.

Schreibe gerne einen Kommentar oder eine E-Mail, wenn Du weitere Fragen hast!

Regenbogen Pangkor Island, Alltagsgewusel, Weltreise, Blog, Weltreiseblog,

Hinterlasse uns ein Kommentar zum Beitrag: